Zur Navigation springen | Zum Inhalt Springen | Zu den Geschäftskategorien Springen
23.06.15

Gewinner des evo-Musikwettbewerbs steht fest

Auch in diesem Jahr hatte die Energieversorgung Oberhausen AG (evo) im Rahmen eines Musikwettbewerbs die besten Newcomer aus Oberhausen gesucht und gefunden – nun schon zum fünften Mal: Die Gewinner-Band von „Ausgezeichnet“ 2015 heißt Erik Lengowski Trio.

Die Entscheidung traf eine dreiköpfige Jury aus Experten der Oberhausener Musikszene: Kevin Kerndl (Olgas Rock, „Best of Unsigned“), Carsten Wrede (tresohr, POTTpeople) und Jürgen Neuhaus (evo). „Der 22 Jahre junge Oberhausener Ausnahmegitarrist Erik Lengowski spielt die Gitarre hierzulande wie kaum ein anderer. Musikalisch geht die Reise hier in die 60er- und 70er-Jahre. Ausgefeilter Power-Bluesrock! Eriks Rhythmusduo (Andreas am Bass und Philipp am Schlagzeug) groovt bis der Arzt kommt und hält ihm den Rücken frei für sein virtuoses Gitarrenspiel. Hier herrscht blindes Vertrauen und so kann sich Erik alle Freiheiten nehmen, die die Musik dieses Genres braucht“, so ein Auszug aus der offiziellen Jury-Begründung.

Das Gremium sichtete zehn Bewerbungen – frei von Genre- und Altersgrenzen – und lobte insgesamt das hohe musikalische Niveau der Beiträge. „Wieder einmal war es wahnsinnig schwierig, aus den Bewerbungen einen Künstler oder eine Band auszuwählen und als Sieger zu küren. Bemerkenswert ist erneut die hohe Qualität der Einreichungen für den Wettbewerb. Uns als Jury wurden Datenträger auf den Tisch gelegt, deren Inhalte an Vielseitigkeit nicht zu überbieten sind. Die enorme Bandbreite musikalischen Schaffens, die uns zugesandt wurden, zeigt, dass in Oberhausen alles geht - ob Schlager, Singer-/ Songwriter, Metal, Punkrock, Rock’n’Roll, Pop oder Blues. Aber: Eine Entscheidung musste her. Nach zwei ausgiebigen Jury-Sitzungen hatten wir uns einvernehmlich auf den Sieger geeinigt“, erklärt Juror Kevin Kerndl.



Die evo möchte sich auch zukünftig für die Jugend- und Kulturszene in Oberhausen engagieren: „Die evo fördert junge Talente, um die kulturelle Vielfalt in der Stadt zu erhalten. Unser Musikwettbewerb ist inzwischen Teil der lebendigen Oberhausener Musikszene geworden. Das freut uns sehr“, sagt evo-Sprecherin Birgit Konopatzki.

Der junge und talentierte Sänger und Gitarrist des gleichnamigen Trios besticht nicht nur durch seine Haarpracht, sondern vor allem durch sein versiertes Gitarrenspiel. Das ist, ähnlich wie seine Frisur, deutlich vom Blues und Funk der späten 60er- und frühen 70er-Jahre inspiriert. Gemeinsam mit seinen Partnern Philipp Naglav an den Drums und Andreas Rauch am Bass spielt Erik Lengowski Blues-Stücke, Jimi-Hendrix-Klassiker und eigene Songs. In ihrer aktuellen Formation besteht die Drei-Mann Kombo seit Ende 2013. Erik Lengowski und Andreas Rauch sind in Oberhausener geboren und leben hier.

Für die dreiköpfige Band besteht nun die Möglichkeit, sich weiterzuentwickeln. Neben der Auszeichnung erhält das Erik Lengowski Trio, das noch am Anfang seiner musikalischen Karriere steht, die Gelegenheit, an einem Wochenende im Tonstudio „tresohr“ exklusiv und mit professioneller Unterstützung an seinem Sound zu feilen. On Top gibt es zwei Live-Auftritte: bei der Oberhausener Musiksommernacht am 15. August auf der Bühne am Altmarkt und beim evo-Musikfest „Rockt das Bad!“ am 28. August. Zu sehen ist das Trio außerdem auf dem Festival „Olgas Rock“. Darüber hinaus erhalten die Gewinner PR-Unterstützung. Der Grundstein für einen Karrieresprung ist also gelegt.